South West Rocks nach Sydney

Nachdem wir ein Atemberaubendes Erlebnis hatten in South West Rocks, hieß es auch schon wieder aufbrechen und weiter in Richtung Sydney.

Hunter Valley

Unser nächster Stopp war das Hunter Valley, was für seinen Wein bekannt ist. Dort sind wir angekommen, und Hannah hat einen halben kälteschock erlitten, es geht auf die 10°C und kühler zu in der Nacht, was wirklich frisch ist. Wir wissen schon, warum wir uns eine Wärmflasche gekauft haben. Ohne Spaß. Dort haben wir eine Weintour gemacht bei Tyrells Wines und diese war sehr gut. Zuvor wurde einem alles erklärt, wie das mit dem Wein machen funktioniert, und danach konnte Hannah sich nach Lust und Laune durch die Weinsorten probieren und Lu durfte auch Nippen, aber Autofahren. Sehr gute Weine, allerdings ist der Wein mit italienischen Trauben, die sie extra importiert haben am besten gewesen. Das wurde auch auf der Tour gesagt, dass man Australischen Wein nicht mit Europäischem vergleichen kann.

Hunter Valley

Hunter Valley

Blue Mountains

Da wir noch wirklich viel Zeit hatten, haben wir uns entschieden die Blue Mountains hinter Sydney auch noch zu besuchen. Geschlafen haben wir dort allerdings nicht, da die Wettervorhersage 0°C in der Nacht prophezeit hat und das wollten wir eigentlich nicht unbedingt erleben. Als wir dann in den Blue Mountains am Vormittag angekommen sind, war es gefühlt zumindest nicht viel wärmer als 0°C. Es war trotzdem sehr schön und die Wanderwege sind wunderschön und sehr wenig besucht, das könnte allerdings auch an der Temperatur des Tages liegen. Wir haben den Tag in den Bergen sehr genossen.

Blue Mountains Three Sisters

Blue Mountains Three Sisters

Sydney

Am nächsten Tag haben wir Lus Verwandte besucht und hatten einen sehr sehr schönen Tag mit ihnen. Wir waren im wahrscheinlich einzigen Österreichischen Restaurant in Sydney essen und es war sehr gut.

Was wir dann in Sydney erlebt haben, und wie unser Camper eigentlich ausgesehen hat, erfahrt ihr im nächsten Beitrag.

Bis dahin,

Hannah & Lukas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.