Whitsundays -> Fraser Island

Nachdem wir wieder von den Whitsundays zurückgekommen sind, haben wir noch eine Nacht in Airlie Beach übernachtet und danach sind wir in Richtung Fraser Island aufgebrochen, wo die nächste Tour auf uns wartete.

1770

Unser erster Stopp war in 1770 und Agnes Water. Hier haben wir zwei gemütliche Tage verbracht, an denen wir nicht wirklich viel gemacht haben, ausser ein bisschen Spazieren und entspannen.

Es ist auch nicht weiter spannend hier. Man könnte Surfstunden für 17 Dollar nehmen, allerdings wollten wir nicht unbedingt surfen gehen, und haben das daher ausgelassen.

1770, Agnes Water

Bundaberg

Als nächstes sind wir für einen Zwischenstopp in Bundaberg stehen geblieben. Hier haben wir uns die Rum Destiliere des beliebtesten Rums in Australien angesehen, dem Bundaberg Rum. Diese Führung war wirklich recht interresant. Danach gab es eine Verkostung. Lu war Autofahrer, also nichts für ihn. Hannah mag Rum nicht, wollte aber trotzdem den aus der schönsten Flasche, was auch der Beste sein soll, kosten. Nichts für sie, Lu schmeckte er sehr gut, da er auch ganz kurz genippt hat. Sehr sehenswert die Distillerie und auch nicht teuer.

Rainbow Beach

Am gleichen Tag sind wir noch nach Rainbow Beach gefahren. Dort kamen wir allerdings erst spät abends an. In letzter Minute haben wir noch einen Campingplatz gefunden wo wir über die nächsten zwei Nächte schlafen konnten. Am nächsten Tag machten wir uns auf den Weg, um uns für unsere Fraser Tour anzumelden und um für Hannah einen Friseurtermin auszumachen.

Nachdem wir ein bisschen Mühe hatten, das Büro unseres Tourenabieters zu finden, da dieser umgezogen ist und wir dadurch leider eine falsche Adresse hatten wurde mit ein bisschen Glück doch recht einfach. Als wir gerade am Weg zu ihnen waren, kamen diese zufällig an uns vorbei und wir konnten alles klären was wir für den nächsten Tag brauchten. Danach ging Hannah zum Friseur. Lu hat inzwischen unsere Sachen für Fraser Island gepackt und danach sind wir noch gemeinsam zum Strand.

Wie Fraser Island war lest ihr im nächsten Beitrag.

Bis dahin,

Hannah & Lukas

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.